Sie sind hier: Startseite Inst. für Wirtschaftsrecht, … Mediation Wie läuft ein Mediationsverfahren …
error while rendering plone.header

Wie läuft ein Mediationsverfahren ab?

Nach dem Fünf-Phasen-Modell ("Harvard-Modell")

 

 

Bis das Ziel erreicht ist, durchläuft eine Mediation üblicherweise fünf Phasen, die sich jeweils mit verschiedenen Fragen beschäftigt. Jede durchlaufene Phase stellt für sich einen eigenen Erfolg dar, der Grundlage für den nächstes Verfahrensabschnitt ist. Den Beteiligten steht es zu jedem Zeitpunkt frei, das Mediationsverfahren zu verlassen.

 

Phase 1: Arbeitsbündnis

Ist die Mediation das richtige Verfahren für meinen Konflikt? Wie viel Zeit bin ich bereit zu investieren? Welche Grundsätze gelten während der Mediation? Sollen weitere Personen an ihr teilnehmen?

 

Phase 2: Erarbeitung der Themen

Worum geht es in dem Konflikt? Lässt sich der Inhalt des Konflikts strukturieren? Was sind die wichtigsten Themen des Konflikts?

 

Phase 3: Bearbeitung der Konfliktfelder und Herausfinden der Interessen

Was „wollen“ die Beteiligten und was „brauchen“ sie wirklich? Gibt es Gemeinsamkeiten?

 

Phase 4: Problemlösung und Einigung

Brainstorming: Welche Lösungen könnte ich mir vorstellen? Welche Lösungen sind umsetzbar? Welchen Ansatz bevorzuge ich am ehesten?

 

Phase 5: Abschlussvereinbarung und rechtliche Gestaltung

Wie setzen wir die Lösungen in einem einheitlichen Konzept um? Ist das Konzept auch juristisch umsetzbar? Rechtsberatung durch unabhängige Anwälte?