Sie sind hier: Startseite Kopie Aktuelles Freiburger Team im völkerrechtlichen …

Freiburger Team im völkerrechtlichen Jessup Moot Court erreicht Halbfinale in der deutschen Vorausscheidung

Das Team der Universität Freiburg hat in der deutschen Vorrunde des völkerrechtlichen Jessup Moot Court das Halbfinale erreicht und den vierten Platz unter 20 teilnehmenden Universitäten belegt. Emre Susamci wurde als zweitbester Sprecher mit dem Gleiss Lutz Award ausgezeichnet. Damit hat das Team an die Erfolge der vergangenen Jahre angeknüpft und den Einzug in die internationale Endausscheidung in Washington, D.C., nur knapp verpasst.

Das Team bestand aus Elisabeth Andersen, Björn Rieder, Emre Susamci, Mauritz von Wedemeyer und Henri Weindel. Es wurde am Lehrstuhl von Prof. Dr. Silja Vöneky von Felix Beck und Friedrich Arndt betreut.

Jessup Team Freiburg 2017

Von links: Felix Beck, Elisabeth Andersen, Mauritz von Wedemeyer, Björn Rieder, Emre Susamci, Friedrich Arndt, Henri Weindel
 

Das Freiburger Jessup-Team dankt allen Sponsoren und Unterstützern, die eine erneute Teilnahme am Jessup Moot Court möglich gemacht haben. Ein ausführlicher Bericht folgt in Kürze, sobald seitens der Ausrichter die Einzelwertungen im Detail bekannt gegeben wurden.

Mehr Informationen zum völkerrechtlichen Jessup Moot Court in Freiburg sind unter www.jessup.uni-freiburg.de zu finden.

abgelegt unter: