Sie sind hier: Startseite Aktuelles Workshop on Modern Negotiation …

Workshop on Modern Negotiation - Es sind noch Plätze frei!

Ankündigung der Veranstaltung

 

Workshop on Modern Negotiation

 

Florrie Darwin

Senior Lecturer on Law, Harvard Law School, Cambridge (MA) Program on Negotiation at Harvard Law School

 

 

Termin

Zeit

Ort

Mo.,   17.06.2019

9.00-17.30 Uhr

Raum 2408

Di.,    18.06.2019

9.00-17.30 Uhr

Raum 2408

Mi.,    19.06.2019

9.00-17.30 Uhr

Raum 2408

Die Veranstaltung führt in die Techniken moderner Verhandlungsführung nach der Harvardmethode ein, wie sie beispielsweise für eine künftige Tätigkeit als Wirtschaftsanwalt und für die Mediation von Bedeutung sind. Sie findet als Workshop statt und verlangt daher die aktive Mitarbeit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer an allen drei Terminen. Anhand mehrerer Fälle werden typische Verhandlungssituationen in Gruppenarbeit durchgespielt und analysiert. Die einzelnen Abschnitte werden durch einführende Darstellungen eingeleitet. Die gesamte Veranstaltung wird in englischer Sprache abgehalten. Über die erfolgreiche Teilnahme wird ein benoteter Schein ausgestellt. Eine auf einzelne Termine begrenzte Teilnahme ist nicht möglich.

 

Bitte senden Sie Ihre Anmeldung bis spätestens 31. Mai 2019 an izpr2(at)jura.uni-freiburg.de.

 

Folgende Angaben werden für die Anmeldung benötigt: Name, Mat.-Nr., FS, Nachweis über die Anmeldung zum SPB (sofern bereits begonnen) bzw. Erasmus/Exchange Student/LL.M. etc., Mobilfunknummer

                           

    
    

Es stehen 24 Plätze zur Verfügung, die wie folgt vergeben werden:    

  1. Staatsexamensstudierende mit begonnenem Schwerpunktstudium

  2. Auslosung zwischen übrigen an der Fakultät eingeschriebenen Bewerberinnen und Bewerbern

  3. Fakultätsfremde Bewerberinnen und Bewerber

                  

Erfolgreiche Bewerberinnen und Bewerber werden am 4. Juni 2019 informiert.

 


Der Workshop wird ermöglicht durch eine Spende der Kanzleien Gleiss Lutz und Graf Kanitz, Schüppen & Partner an die Freunde der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Freiburg e.V., die sich an dieser Stelle für die großzügige Unterstützung herzlich bedanken.