Sie sind hier: Startseite Lehrveranstaltungen Wintersemester 2018/2019 Seminar: 100 Jahre Weimarer …

Seminar: 100 Jahre Weimarer Reichsverfassung

  Dozenten: Prof. Dr. Matthias Jestaedt
  Termine:

s.u.

  Ort: Freiburg (Hebelstraße 25, Seminarraum) und St. Peter
  Vorbereitung: Mo., 09. Juli 2018, 18:00 Uhr Uhr, Seminarraum Hebelstr. 25 (Hinterhaus)
Link zu HisInOne

 

Im Jahr 2019 jährt sich zum hundertsten Mal der Tag der Beschlussfas-sung und des Inkrafttretens der Verfassung des Deutschen Reichs vom 11. August 1919, die besser unter dem Namen „Weimarer Reichsverfassung“ (WRV) bekannt ist. Die WRV ist in mehrerlei Hinsichten eine bemerkenswerte Verfassung: Aus den Revolutionswirren nach dem Ersten Weltkrieg entstanden, formiert sie die erste Republik auf Reichsebene, enthält einen umfassenden Grundrechte- und Grundpflichten-Katalog, ist deutlich unitarischer als die Bismarcksche Reichsverfassung oder auch das Grundgesetz, setzt mit dem Reichspräsidenten einen mächtigen Gegenspieler zum Reichstag ein und löst einen vorher nicht gekannten Aufstieg der Staatsrechtslehre aus. Zugleich ist sie die Verfassung, die das Scheitern der Weimarer Republik nicht verhindern kann, von den Nationalsozialisten nach deren „Machtergreifung“ sozusagen eingeschläfert wird, nach Krieg, Katastrophe und Kapitulation aber doch zu den wichtigsten Grundlagen bei den Beratungen zum Grundgesetz aufsteigt. Was ist von ihr heute noch (oder wieder) zu halten? Damit sind Fragen gleichermaßen der Verfassungstheorie, der Verfassungsgeschichte, der Verfassungsvergleichung und der Verfassugsdogmatik angesprochen. Ihnen allen soll sich das Seminar widmen.


Mögliche Themen sind:

  1. Revolution und Entstehung der Weimarer Reichsverfassung
  2. Die verfassunggebende Nationalversammlung in Weimar
  3. Der Weimarer Schulkompromiss
  4. Der Weimarer Kirchenkompromiss
  5. Stellung und Kompetenzen des Reichspräsidenten
  6. Das Zusammenspiel der Reichsverfassungsorgane: Zwischen parla-mentarischer und präsidialer Demokratie
  7. Das Notverordnungsrecht des Reichspräsidenten
  8. Die Praxis der Verfassungsdurchbrechungen
  9. Der unitarische Bundesstaat
  10. Reich und Preußen in Verfassungsrecht und Verfassungswirklichkeit
  11. Das „Preußenschlag“-Verfahren vor dem Reichsstaatsgerichtshof
  12. Die Weimarer Staatsrechtslehre und „ihre“ Verfassung
  13. Der Weimarer Richtungs- und Methodenstreit
  14. Das richterliche Prüfungsrecht unter der WRV
  15. Der Streit um den Schutz („Hüter“) der Verfassung
  16. Bedeutung und Wirkung des Zweiten Hauptteils der WRV
  17. Der Gleichheitssatz und die Bindung des Gesetzgebers
  18. Das Scheitern der Weimarer Republik und die „Konstruktionsmän-gel“ der WRV
  19. Die Weimarer Reichsverfassung im NS-Recht
  20. Die Rolle der WRV bei den Beratungen des Grundgesetzes
  21. Der „lange Schatten Weimars“
  22. „Gute Verfassung in schlechter Zeit“?

 

Als Termine  – 4 Einzelsitzungen im Seminarraum (Hebelstr. 25) und ein anderthalbtägiger Seminarblock im Schwarzwald (Haus Maria Linden-berg, St. Peter/Schwarzw.) – sind vorgesehen:

  • Di., 11.12.2018, 16:00–19:00 Uhr (2Themen)
  • Di., 18.12.2018, 16:00–19:00 Uhr (2 Themen)
  • Di., 08.01.2019, 16:00–19:00 Uhr (2 Themen)
  • Di., 15.01.2019, 16:00–19:00 Uhr (2 Themen)
  • Fr., 18.01.2019, ab 8:00 Uhr, & Sa., 19.01.2019, bis 13:00 Uhr (7-8 Themen)

 

Für den verblockten Teil fallen Unterbringungs- und Verpflegungskosten an. Bei erfolgreicher Antragstellung an den SVB-Fonds kann eine Reduzierung der Kosten um jeweils 45 € erzielt werden. Der Tagungsort liegt im Bereich des Semestertickets.


Das Seminar kann als Schwerpunktbereichs-Seminar von Studierenden der SPB 10 und 7 besucht und in seinem Rahmen kann eine studienbegleitende wissenschaftliche Arbeit verfasst werden. Eine Vorstellung des Seminars erfolgt am Mo., den 09.07.2018, 18.00–19.00 Uhr, im Seminarraum des Lehrstuhls, Hebelstraße 25 (Hinterhaus).

Nähere Informationen auch zu möglichen Themen erhalten Sie auf dem hier verknüpften Informationsblatt.